Erste Niederlage: FCZ verliert bei Servette 1:2


 Alle News in Kürze

Im ersten Spiel des Frühlingspensums, im 19. Spiel insgesamt, muss der FC Zürich die erste Niederlage in der Challenge League hinnehmen. Er verliert bei Servette 1:2.

In Genf hatten die Zürcher noch Mitte November 4:0 gewonnen. Aber diesmal wehrten sich die Genfer unter ihrem neuen bosnischen Trainer Meho Kodro wesentlich besser. Ohne sich selber Chancen zu erarbeiten, verunmöglichten sie den Zürchern weitgehend einen zwingenden Spielaufbau, wie er ihnen jeweils gegen die meisten Gegner in der zweithöchsten Liga gelingt.

Nach 65 Minuten gingen die Servettiens mit einem Glückstor von Anthony Sauthier in Führung. Der Aussenverteidiger wagte von seitlich ausserhalb des Strafraums eine Direktabnahme. Der Ball nahm eine hohe Flugbahn und senkte sich hinter dem überraschten Zürcher Goalie Andris Vanins ins Tor.

Die unerwartete Führung rechtfertigten Genfer nachträglich, nämlich mit einem satten Lattenschuss von Matias Vitkieviez und einem vom Goalgetter Jean-Pierre Nsamé verwandelten Foulpenalty.

Rechnet man das Ende der letztjährigen Super-League-Saison mit, hatte der FCZ 20 Meisterschaftsspiele in Folge nicht verloren. Die letzte Niederlage war das 0:3 in St. Gallen Mitte Mai 2016.

Die erste Niederlage nach sieben Siegen in Folge (26:6 Tore) bringt die Mission Wiederaufstieg für die Zürcher nicht in Gefahr. Die Reserve auf das zweitplatzierte Neuchâtel Xamax beträgt noch neun Punkte.

Servette - Zürich 2:1 (0:0). - 2637 Zuschauer. - SR Schnyder. - Tore: 65. Sauthier 1:0. 83. Nsamé (Foulpenalty) 2:0. 89. Nef 2:1. - Bemerkungen: 72. Lattenschuss Vitkieviez (Servette).

Rangliste: 1. Zürich 19/48 (49:12). 2. Neuchâtel Xamax FCS 19/39 (35:20). 3. Servette 19/28 (26:28). 4. Wil 19/27 (24:17). 5. Aarau 19/27 (29:30). 6. Le Mont 19/22 (12:19). 7. Wohlen 19/22 (23:34). 8. Chiasso 19/18 (20:29). 9. Winterthur 19/18 (18:30). 10. Schaffhausen 19/14 (23:40).

SDA-ATS

 Alle News in Kürze