Alle News in Kürze

Der Sieger der 19. Etappe über 146 km von Albertville nach Saint-Gervais Mont Blanc heisst Romain Bardet. Der Franzose sorgt für den ersten französischen Etappensieg der 103. Tour de France.

Bardet gewann die letzte Bergankunft dieser Rundfahrt solo mit 23 Sekunden Vorsprung vor dem Spanier Joaquim Rodriguez. Zugleich verhinderte er mit seinem zweiten Triumph in der Frankreich-Rundfahrt (nach demjenigen in der 18. Etappe von 2015 nach Saint-Jean-de-Maurienne) die erste Tour de France ohne französischen Etappensieger seit 90 Jahren.

Chris Froome verteidigte das gelbe Leadertrikot trotz eines Sturzes kurz vor Beginn des Schlussanstiegs - und obwohl er diesen mit dem Velo eines Teamkollegen hinauffahren musste - ein weiteres Mal souverän. Der Brite führt mit nun über vier Minuten Vorsprung vor Bardet, der im Gesamtklassement um drei Positionen nach vorne rückte. Dritter ist neu der Kolumbianer Nairo Quintana (4:27 Minuten zurück), der den leicht schwächelnden Briten Adam Yates um neun Sekunden überholte.

Mollema mit grossem Rückstand

Der grosse Verlierer der zweitletzten Alpen-Etappe war jedoch Bauke Mollema. Der zuvor zweitklassierte Niederländer stürzte in der Abfahrt vom Montée de Bisanne und verlor bis hinauf nach Saint-Gervais fast vier Minuten auf Froome. Mollema liegt damit in der Gesamtwertung mit fast acht Minuten Rückstand nur noch an zehnter Stelle.

Wie Mollema kam auch Sébastien Reichenbach in der letzten Abfahrt auf nasser Strasse zu Fall. Der Walliser lag im Ziel als 37. um mehr als neuneinhalb Minuten hinter Tagessieger Bardet zurück. Im Gesamtklassement fiel Reichenbach um eine Position in den 14. Rang zurück (21:37 Minuten zurück.)

Aufgabe von Tom Dumoulin

Für den zweifachen Etappensieger Tom Dumoulin ging die Tour am Freitag zu Ende. Der Niederländer, der zusammen mit Froome als Topfavorit für das olympische Zeitfahren in Rio de Janeiro galt, stürzte rund 60 Kilometer vor dem Ziel und musste verletzt aufgeben. Die erste Diagnose lautete auf einen Bruch der linken Hand.

Am Samstag steht die letzte Bergetappe dieser Rundfahrt auf dem Programm. Das Teilstück führt über 146 km von Megève nach Morzine-Avoriaz. Nicht weniger als zwei Berge der ersten und einer der höchsten Kategorie warten auf die Fahrer. Die 21. und letzte Etappe vom Sonntag führt über 113 km von Chantilly auf die Pariser Champs Élysées.

sda-ats

 Alle News in Kürze