Alle News in Kürze

Zweieinhalb Wochen vor dem US Open befindet sich der Amerikaner Jordan Spieth in Topform. In Fort Worth feierte er einen Sieg in seiner Heimat Texas.

Am US Open in Oakmont im Bundesstaat Pennsylvania wird Jordan Spieth als Titelverteidiger antreten. Nach ein paar Wochen, in denen nicht alles rund lief, zeigte Spieth in Fort Worth wieder erstklassiges Golf. Auf mirakulöse Weise spielte er auf jedem der letzten drei Löcher in der Schlussrunde ein Birdie. Seinen zweitplatzierten Landsmann Harris English distanzierte er um zwei Schläge.

Im Alter von erst 22 Jahren hat Spieth schon sehr viel erreicht. Dazu gehören vor allem die ersten beiden Titel an Majorturnieren. Im Frühling letzten Jahres gewann er sowohl das US Masters in Augusta als auch das US Open.

Der Auftritt in Fort Worth brachte für Spieth den achten Erfolg im Rahmen des amerikanischen Circuits. Tiger Woods hatte im gleichen Alter erst siebenmal gewonnen. In dieser Statistik liegt nur Horton Smith mit 14 Siegen vor Spieth. Smith spielte allerdings in den Zwanzigerjahren, als die Konkurrenz noch viel weniger dicht war.

sda-ats

 Alle News in Kürze