Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Mit 70 Jahren ist Jean Martinet, eine der grossen Figuren des Schweizer Eishockeys, verstorben.

Der gebürtige Waadtländer war von 1988 bis 1992 Präsident des HC Fribourg-Gottéron und lotste 1990 die sowjetischen Superstars Slawa Bykow und Andrej Chomutow in die Schweiz. 2003 war "Jeannot" Martinet Interimspräsident des Schweizer Eishockeyverbands.

Daneben war Martinet Offizier der Schweizer Armee, Helikopterpilot, Lokalpolitiker und zuletzt Ehrenpräsident von Fribourg-Gottéron.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS