Alle News in Kürze

Der frühere deutsche Strassenrad-Weltmeister Rudi Altig stirbt am Samstag im Alter von 79 Jahren an den Folgen eines Krebsleidens.

Den grössten Erfolg feierte Altig 1966, als er auf dem Nürburgring Strassen-Weltmeister wurde. Daneben gewann er 1962 die Vuelta, 1964 die Flandern-Rundfahrt und 1968 Mailand - Sanremo. Bei den drei grossen Rundfahrten Tour de France (8), Giro d'Italia (4) und Vuelta (6) holte er insgesamt 18 Etappensiege. Bei der Tour de France trug er auch 18 Tage lang das gelbe Leadertrikot.

Begonnen hatte Altig seine Karriere als Bahnfahrer; neben drei Weltmeistertitel in der Einzelverfolgung war er auch 23 Mal bei Sechstagerennen erfolgreich.

sda-ats

 Alle News in Kürze