Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Der FC Luzern vermeldet kurz vor der Schliessung des nationalen Transferfensters einen Neuzugang. Vom Ligakonkurrenten FC Vaduz stösst der Mittelfeldspieler Pascal Schürpf zu den Zentralschweizern.

Der beim FC Basel ausgebildete Schürpf spielte seit dem Sommer 2013 für Vaduz, nachdem er zuvor an zahlreiche Klubs (u.a. Concordia Basel, Lugano, Aarau und Bellinzona) ausgeliehen war. In dieser Saison kam der 27-jährige Basler mit den Liechtensteinern zu 15 Einsätzen in der Super League und lieferte dabei drei Torvorlagen.

Beim FC Luzern unterschrieb Schürpf einen Vertrag bis Ende Juni 2019. Sein Debüt im Luzerner Dress könnte der frühere Schweizer Junioren-Internationale bereits am kommenden Sonntag (16.00 Uhr) im Heimspiel gegen die Grasshoppers geben, sofern die Spielberechtigung rechtzeitig eintrifft.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS