Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Der US-amerikanische Architekt Frank Gehry stellte am 12. September in Berlin seinen Pierre Boulez Saal vor. Eröffnet wird der neue Kammermusiksaal für klassische und zeitgenössische Musik im März 2017

Keystone

(sda-ats)

Dirigent Daniel Barenboim und US-Architekt Frank Gehry haben einen neuen Kammermusiksaal in Berlin vorgestellt. In dem Pierre Boulez Saal soll von März 2017 an eine Mischung aus klassischer und zeitgenössischer Musik zu hören sein, wie Barenboim am Montag ankündigte.

Beim Eröffnungskonzert am 4. und 5. März spielt das neu gegründete Boulez Ensemble unter Barenboims Leitung.

Der von Gehry entworfene ellipsenförmige Saal hat Platz für knapp 700 Besucher, keiner soll mehr als wenige Meter von den Musikern entfernt sitzen. "Ich wollte eine Intimität zwischen Musikern und Zuhörern schaffen", sagte Gehry der Deutschen Presse-Agentur. Der Saal ist das Kernstück der Barenboim-Said-Akademie, in der junge Musiker aus der arabischen Welt und Israel vom Wintersemester an gemeinsam studieren sollen.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS