Alle News in Kürze

In der Champions Hockey League sieht es weiter für alle Schweizer Klubs vorzüglich aus. Eine Woche vor dem Saisonstart in der NLA gewinnt Fribourg gegen Znojmo aus Tschechien das zweite Heimspiel.

Auf das 3:0 gegen München folgte ein 5:2-Erfolg über Orli Znojmo, bei dem Gottéron bereits am Sonntag zu Gast weilen wird. Die Freiburger erreichen sicher die Sechzehntelfinals, wenn sie entweder aus den Auswärtsspielen in Tschechien und München noch einen Punkt holen oder bei zwei Niederlagen zumindest eine positive Tordifferenz (derzeit 8:2) behalten.

Gegen Znojmo setzte sich Gottéron verdientermassen durch. Die Freiburger gestalteten den ersten und den dritten Abschnitt klar überlegen. Die Entscheidung fiel in der 48. Minute, kurz nach dem zweiten tschechischen Anschlusstreffer. Marc-Antoine Pouliot und Doppeltorschütze Caryl Neuenschwander erhöhten innerhalb von zwölf Sekunden von 3:2 auf 5:2.

Orli Znojmo qualifizierte sich übrigens nicht über die tschechische Liga für die Champions League. Znojmo spielt seit fünf Jahren und nach einem Abstieg und einem Konkurs in der Heimat in der österreichischen Multikulti-Liga mit Teams aus Österreich, Italien, Slowenien und Tschechien mit. In dieser Alpenliga verlor Orli Znojmo letzten Frühling den Playoff-Final.

Rechnerisch qualifizierten sich von den sechs Schweizer Vertretern bislang erst die ZSC Lions für die K.o.-Phase. Übers Wochenende können aber Davos, Zug (beide am Freitag), Bern (am Samstag) und Fribourg (am Sonntag) das Weiterkommen ebenfalls sicherstellen. Und Lugano führt seine Vorrundengruppe derzeit ebenfalls an.

Resultate:

Gruppe F. Donnerstag: Fribourg-Gottéron - Orli Znojmo 5:2 (2:0, 0:1, 3:1). Sonntag: Orli Znojmo - Fribourg-Gottéron (17.00 Uhr). - Rangliste: 1. Fribourg-Gottéron 2/6 (8:2). 2. München 2/3 (4:6). 3. Orli Znojmo 2/0 (5:9). - Weitere Spiele. 6. September (Dienstag): München - Fribourg-Gottéron (19.00 Uhr). - 9. September (Freitag): München - Orli Znojmo (19.30 Uhr).

sda-ats

 Alle News in Kürze