Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Tom Hanks, Hauptfigur in "Inferno", sorgte nach dem Start des Films in der Deutschschweiz für einen Publikumsrun in die Kinos (Archiv)

Keystone/AP Invision/JOEL RYAN

(sda-ats)

Mit fast 35'000 Eintritten hat "Inferno" mit Tom Hanks am letzten Wochenende in den Deutschschweizer Kinos einen fulminanten Start hingelegt. Knapp dahinter platzierte sich der Animationsfilm "Finding Dory (3D)", der eine Woche zuvor einsame Spitze war.

Bereits weit abgeschlagen landeten "Bad Moms" auf dem dritten und "War dogs" auf dem vierten Rang. "Snowden" auf Platz 5 der Top 10 wollten nur gerade noch 8200 Kinofans sehen.

In der Westschweiz waren "Bridget Jones's Baby" und "Miss Peregrine's Home For Peculiar" am beliebtesten, während im Tessin "The Secret Life Of Pets (3D)" den Deutschschweizer Spitzenreiter "Inferno" auf den zweiten Platz verwies.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS