Alle News in Kürze

Der Geisterfahrer prallte auf der Autobahn A12 bei Flamatt in einen korrekt fahrenden Lieferwagen.

Kantonspolizei Freiburg

(sda-ats)

Ein Falschfahrer ist am Samstagvormittag auf der Autobahn A12 bei Flamatt FR mit seinem Auto in einen entgegenkommenden Lieferwagen geprallt. Resultat: Ein Toter und vier Schwerverletzte.

Ums Leben gekommen ist der 25-jährige Falschfahrer, wie die Freiburger Kantonspolizei mitteilte. Die vier schwer verletzten Insassen des Lieferwagens, drei Männer im Alter von 31, 37 und 28 Jahren sowie eine 39-jährige Frau, wurden mit Helikoptern und Ambulanzen in umliegende Spitäler gebracht. Nach dem Unfall musste die Polizei die Autobahn in Richtung Freiburg bis 13 Uhr vollständig sperren.

Die Freiburger Kantonspolizei erhielt laut ihrem Sprecher Hugo Schuwey um 6.14 Uhr die Meldung, in Düdingen FR sei ein Falschfahrer in Richtung Bern auf die Autobahn eingebogen. Sofort alarmierte sie mehrere Polizeipatrouillen, doch um 6.30 Uhr erhielt sie die Meldung vom Unfall. Er ereignete sich auf der Höhe der Autobahneinfahrt Flamatt.

sda-ats

 Alle News in Kürze