Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Die Genfer Staatsrätin Anne Emery-Torracinta (links) stellte den neuen Lehrgang für Comiczeichner am Donnerstag zusammen mit den Zeichnern Zep (Mitte) und Tom Tirabosco (rechts) vor.

KEYSTONE/MARTIAL TREZZINI

(sda-ats)

Zum ersten Mal in der Schweiz können angehende Comic-Zeichner ihren Beruf an einer Fachhochschule lernen. Der neue Lehrgang in Genf beginnt im Studienjahr 2017 und bietet Platz für bis zu 18 Studierende.

"Dieser neue Lehrgang reiht sich in die zugleich alte wie auch lebendige Genfer Tradition der bande dessinée ein", sagte die Genfer Bildungsdirektorin Anne Emery-Torracinta (SP) am Donnerstag vor den Medien in Genf.

Sie unterstrich auch das Erbe des Genfers Künstlers Rodolphe Töpffer (1799-1846), der mit seinen Bildergeschichten als Erfinder des Comics gilt. Zum Anfang des Studienjahrs 2017 sollen die ersten Anwärter ihre zweijährige Ausbildung beginnen.

Sie erhalten nach dem Abschluss den Titel eines Designers FH in visueller Kommunikation. Besonders erfreut zeigte sich an der Medienkonferenz in Genf Philippe Chappuis, der unter dem Künstlernamen Zep die Titeuf-Comics herausgegeben hat.

Er selber absolvierte vor 30 Jahren an der Fachhochschule für Gestaltung in Genf eine Ausbildung - die gleiche Schule, die nun den neuen Lehrgang für Comiczeichner anbietet. Zep bezeichnete die Ausbildung als "schöne Anerkennung für den Beruf".

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS