Alle News in Kürze

Super-League-Torschützenleader Munas Dabbur (23) wechselt auf die neue Saison hin von den Grasshoppers zu Red Bull Salzburg.

Beim österreichischen Serien-Meister unterzeichnete der Stürmer einen Fünfjahresvertrag bis 2021.

In bislang 89 Pflichtspielen für die Grasshoppers erzielte der Mittelstürmer 48 Tore und leistete 26 Assists. In der aktuellen Meisterschaft führt der israelische Internationale mit 18 Treffern die Torschützenliste der Super League an. Daneben realisierte Dabbur noch 13 Assists.

Dabbur war im Februar 2014 von Maccabi Tel Aviv zu GC gekommen. Damals war Dabbur für rund 400'000 Franken zu den Zürchern gestossen. Sein Transfer-Marktwert stieg seither auf aktuell rund acht Millionen Franken an.

Dies wäre der mit Abstand höchste Betrag, den RB Salzburg je für einen Spieler ausgegeben hätte. Salzburgs Geschäftsführer Jochen Sauer betonte deshalb: "Wir haben uns an unsere Vorgaben gehalten, das ist bei weitem nicht der teuerste Transfer von Red Bull Salzburg", erklärte der Deutsche.

Trainer Oscar Garcia kennt den 1,81 m grossen Dabbur noch aus seiner Zeit als Trainer von Maccabi Tel Aviv. 2012/13 führte der Katalane den Rekordmeister zum Titel.

Dabbur freut sich auf seinen neuen Arbeitgeber, für den er mit der Nummer 9 stürmen wird. "Ich habe die Mannschaft genau analysiert und mir auch ein Spiel live vor Ort im Stadion angeschaut. Der Stil passt total zu meinem Spiel: hohes Pressing, technisch sehr gute Spieler im Kader und Angriffsfussball. Ich freue mich auch riesig, wieder mit Oscar Garcia zusammenarbeiten zu dürfen. Er ist ein sehr guter Trainer, und bei Maccabi habe ich viel von ihm lernen dürfen", wurde der Goalgetter in einer Medienmitteilung der Salzburger zitiert.

sda-ats

 Alle News in Kürze