Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Viktorija Golubic bezieht beim WTA-Turnier in Luxemburg eine Startniederlage. Die favorisierte Zürcherin verliert gegen die Deutsche Sabine Lisicki 3:6, 6:3, 2:6.

Die Schweizerin, am Sonntag noch Finalistin in Linz, war schlecht in ihr erstes Duell gegen die Wimbledon-Finalistin aus dem Jahr 2013 gestartet. Erst nach einem 0:5-Rückstand fand die 24-Jährige in die Partie, auch weil Lisicki fünf Satzbälle benötigte, um den Sack in Umgang eins zuzuschnüren.

Danach schien Golubic ihre um 40 Positionen schlechter klassierte Gegnerin im Griff zu haben. Die Nummer 54 im Ranking liess keine Breakbälle mehr zu und war auf Kurs zu einem Duell gegen die Top-20-Spielerin Caroline Wozniacki. Doch der Faden riss bei Golubic erneut. Nach den Breaks zum 2:4 und 2:6 musste sie der gross gewachsenen Lisicki nach 1:42 Stunden zum Sieg gratulieren.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS