Alle News in Kürze

Die Hoffnung von Clint Capela, mit Houston die NBA-Playoffs doch noch zu erreichen, ist zurück. Die Rockets gewinnen das wichtige Auswärtsspiel bei den Minnesota Timberwolves 129:105.

Capela, der während 15:35 Minuten auf dem Parkett stand, steuerte zehn Punkte und zehn Rebounds zum 40. Saisonsieg im 81. Spiel bei. Damit gelang dem 21-jährigen Genfer zum vierten Mal in dieser Saison ein Double-Double. Bester Werfer bei den Rockets war einmal mehr James Harden mit 34 Punkten.

Nun hat es Houston wieder eigenen Händen, die Playoffs zu erreichen. Am letzten Spieltag kommt es mit den Utah Jazz, die den von Dirk Nowitzki angeführten Dallas Mavericks zuhause 92:101 unterlagen, zum Fernduell um das letzte von insgesamt 16 Playoff-Tickets. Derzeit weisen beide Teams eine Bilanz von 40:41 Siegen aus. Houston hat jedoch leicht die Nase vorne, weil es gegen direkte Konkurrenten im Westen mehr Siege eingefahren hat.

Zudem können die Rockets in der Nacht auf Donnerstag Schweizer Zeit ein Heimspiel austragen. Sie empfangen zuhause die Sacramento Kings, den Elften der Western Conference. Utah muss auswärts bei den Los Angeles Lakers ran, das derzeit zweitschlechteste Team der Liga.

Mit Thabo Sefolosha hat der zweite NBA-Schweizer das Playoff-Ticket bereits auf sicher. Der Waadtländer ist mit Atlanta trotz der 94:109-Niederlage bei den Cleveland Cavaliers auf Kurs, sich das Heimrecht in den Playoffs zu sichern. Derzeit belegen die Hawks Platz 3 in der Eastern Conference.

sda-ats

 Alle News in Kürze