Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Beim überraschenden Meistertitel von Leicester spielt Gökhan Inler keine Rolle. Deshalb überrascht es wenig, dass der Schweizer Internationale den Klub gemäss englischen Medien verlassen will.

Der "Telegraph" berichtete, Inler habe sich diesen Monat mit Trainer Claudio Ranieri zusammengesetzt und ihm mitgeteilt, dass er seine Karriere andernorts wieder in Schwung bringen wolle. Auf der Reise von Leicester City in die USA fehlte der Mittelfeldspieler. Beim Trainingslager in Österreich vor rund zwei Wochen war er dagegen noch dabei gewesen.

2016 stand Inler während keiner Sekunde mehr auf dem Premier-League-Rasen. Diese Tatsache kostete den langjährigen Captain des Schweizer Nationalteams (89 Länderspiele) die EM-Teilnahme. Inler hatte erst im letzten Sommer von Napoli zu Leicester gewechselt.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS