Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Das Exekutivkomitee des Internationalen Olympischen Komitees IOC wird am Sonntag über einen möglichen Olympia-Ausschluss von Russland entscheiden.

Unter der Führung ihres deutschen Präsidenten Thomas Bach berät die IOC-Spitze am Sonntagmittag in einer Telefonkonferenz, ob nach den russischen Leichtathleten das komplette Land von den Sommerspielen in Rio de Janeiro ausgeschlossen werden soll. Ob der Entscheid auch am Sonntag publik wird, ist offen.

Das IOC wird seinen Beschluss über eine Suspendierung des Nationalen Olympischen Komitees Russlands vor allem auf der Grundlage des Ermittlungsberichts der Welt-Antidoping-Agentur WADA zu den schweren Anschuldigungen gegen Russland fällen. Im Report von WADA-Chefermittler Richard McLaren war ein staatlich angeordnetes systematisches Doping nicht nur in der Leichtathletik festgestellt worden. Bisher ist noch nie ein Land wegen Dopingvergehen komplett von Olympischen Spielen ausgeschlossen worden.

Der internationale Sportgerichtshof CAS hatte am vergangenen Mittwoch die Sperre gegen den russischen Leichtathletik-Verband durch den Weltverband (IAAF) als regelkonform bestätigt.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS