Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Ein israelischer Polizist trägt ein Raketenteil aus einem Hof in der Stadt Sderot.

KEYSTONE/AP/TSAFRIR ABAYOV

(sda-ats)

In Reaktion auf einen Raketenangriff aus dem Gazastreifen hat Israel Ziele in dem palästinensischen Territorium unter Beschuss genommen. Dabei seien am Sonntag vier Menschen verletzt worden, hiess es von palästinensischer Seite.

Die israelische Armee teilte mit, sie habe zwei Posten der radikalislamischen Hamas im Norden des Gazastreifens aus der Luft und mit Panzern beschossen. Damit habe Israel auf den Einschlag einer Rakete aus dem Gazastreifen in der südisraelischen Stadt Sderot reagiert, teilte ein Armeesprecher mit.

Bei dem Einschlag am Nachmittag hatte es nach Behördenangaben keine Verletzten gegeben. Zu dem Raketenabschuss bekannte sich zunächst niemand.

Zuletzt war eine Rakete am 2. Juli in Sderot eingeschlagen. Auch damals hatte die israelische Armee mit Angriffen auf Ziele im Gazastreifen reagiert.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS