Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Kaiser Akihito (l.) ist seit Jahren gesundheitlich angeschlagen. Medien berichten, er wolle in den nächsten Jahren Platz machen für seinen Sohn Naruhito.

KEYSTONE/AP/EUGENE HOSHIKO

(sda-ats)

Japans Kaiser Akihito will in den kommenden Jahren abdanken. Dies berichteten mehrere japanische Medien am Mittwoch unter Berufung auf Regierungskreise. Der im Volk beliebte 82 Jahre alte Tenno habe seine Absicht dem kaiserlichen Haushofamt mitgeteilt.

Sein Sohn, Kronprinz Naruhito, würde nach ihm den Thron besteigen. Jedoch muss hierzu zunächst das Thronfolgegesetz geändert werden, da dieses eine Abdankung des Monarchen nicht vorsieht.

Kaiser Akihito bestieg am 7. Januar 1989 den Thron. Er ist das Oberhaupt der ältesten Erbmonarchie der Welt. Akihito leidet schon seit längerem unter einer angeschlagenen Gesundheit, auch wenn weder er noch seine Ehefrau, Kaiserin Michiko, sich dieses bislang gross anmerken liessen.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS