Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Grosse Zustimmung für die Ideen ihrer Partei Front National, aber als Präsidentin der Republik nicht mehrheitsfähig: Marine Le Pen (in einer Aufnahme vom 5. Februar in Lyon).

KEYSTONE/AP/MICHEL EULER

(sda-ats)

Die Vorstellungen des Front National (FN) der Rechtspopulistin Marine Le Pen überzeugen laut einer Umfrage jeden dritten Franzosen. 33 Prozent der Befragten sind mit den vom FN vertretenen Positionen einverstanden, 62 Prozent lehnen die FN-Ideen dagegen ab.

Das geht aus den am Dienstag veröffentlichten Ergebnissen hervor. Das Verhältnis ist seit der letzten Präsidentenwahl vor fünf Jahren etwa gleich. Zur Zeit des Parteivorsitzes von Marine Le Pens Vater Jean-Marie Le Pen, der 2011 abtrat, war die Ablehnung aber deutlich klarer gewesen.

Die Erhebung des Instituts Kantar Sofres in Zusammenarbeit mit dem Unternehmen Onepoint zeigt, dass die Mehrheit in Frankreich einen Erfolg Marine Le Pens bei der Präsidentenwahl im April und Mai klar ablehnt.

33 Prozent der Befragten wollen, dass Le Pen in die Stichwahl kommt - 61 Prozent sind dagegen. Ein Sieg Le Pens wird sogar von 75 Prozent abgelehnt. Auftraggeber der Umfrage waren die Zeitung "Le Monde" und der Nachrichtensender Franceinfo.

Le Pen tritt für die Präsidentenwahl mit scharfen Tönen gegen die EU und gegen Einwanderung an. Sie will eine Rückkehr zu einer eigenen französischen Währung und ein Referendum über den Austritt Frankreichs aus der EU. In Umfragen liegt sie für den ersten Wahlgang vorn, für die entscheidende Stichwahl am 7. Mai aber klar hinten.

SDA-ATS