Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Nach ihrer Enttäuschung, wegen des Ausschlusses der russischen Leichtathletik nicht an Olympia in Rio teilnehmen zu können, kündigt die weltbeste Stabhochspringerin Jelena Isinbajewa den Rücktritt an.

Die 34-jährige Russin gab den Schritt bei einer Pressekonferenz am Freitag am Rande der Olympischen Spiele bekannt.

Die zweimalige Olympiasiegerin, dreimalige Weltmeisterin und Weltrekordhalterin gehört nach ihrer Wahl in Rio künftig als neues Mitglied der Athletenkommission des Internationalen Olympischen Komitees an. In den Arenen, an den Meetings und Meisterschaften, will sie aber nicht mehr antreten.

Jelena Isinbajewa hatte ihren Start an den Sommerspielen auf dem Rechtsweg zu erzwingen versucht, sie blieb aber erfolglos.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS