Alle News in Kürze

Kam schon als Kind auf dem Schulweg an den Sternen vorbei - nun ist einer mit ihrem Namen beschriftet: US-Schauspielerin Jodie Foster auf dem Walk of Fame in Hollywood.

KEYSTONE/AP Invision/JORDAN STRAUSS

(sda-ats)

Die US-Schauspielerin Jodie Foster ist mit einem Stern auf dem Walk of Fame in Hollywood ausgezeichnet worden. Die Laudatio auf die 53-Jährige hielt ihre junge Kollegin Kristen Stewart, mit der sie seit dem gemeinsamen Film "Panic Room" von 2002 befreundet ist.

"Ich kann nicht glauben, dass sie es getan hat", sagte die zweifache Oscarpreisträgerin Foster dem Promi-Portal "E! Online" über die Teilnahme Stewarts an der Zeremonie am Mittwoch. "Ich liebe dieses Mädchen. Ich habe sie getroffen, als sie zehn Jahre alt war. Ich sagte, das ist ein besonderes Kind, und ich kann es kaum erwarten, sie zu treffen, wenn sie erwachsen ist."

Fosters Stern ist der 2580. auf dem berühmten Trottoir vor dem Chinese Theatre in Hollywood. Die US-Schauspielerin verriet anlässlich der Zeremonie, dass sie als Kind auf dem Weg zur Schule täglich am sogenannten Walk of Fame vorbeikam.

Ihren Durchbruch als Schauspielerin feierte Foster mit dem Film "Taxi Driver" (1976), in dem sie im Alter von nur zwölf Jahren eine minderjährige Prostituierte spielte. Für diese Rolle erhielt sie damals unter anderem eine Oscar-Nominierung als beste Nebendarstellerin.

Als Regisseurin tätig

Die Hauptrolle in dem Film "Angeklagt" (1988) brachte Foster den ersten Oscar ein, 1992 folgte der zweite für die Darstellung einer FBI-Agentin in "Das Schweigen der Lämmer" (1991). Im Jahr zuvor debütierte Foster als Regisseurin mit dem Film "Das Wunderkind Tate".

Kommenden Freitag erscheint in den USA ihr Thriller "Money Monster" mit George Clooney und Julia Roberts. "Es ist die Evolution meiner Schauspielerkarriere und etwas, für das ich sehr hart gearbeitet habe", sagte Foster.

Foster, die zwei Söhne hat, ist seit April 2014 mit der Fotografin Alexandra Hedison verheiratet.

sda-ats

 Alle News in Kürze