Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Kadetten Schaffhausen erreicht zum Start in die NLA-Finalrunde einen glanzlosen 28:26-Sieg bei Aufsteiger Suhr-Aarau. Der neue Kadetten-Trainer Petr Kukucka feiert damit gelungenen Einstand.

Die Gäste bekundeten vorab zu Beginn grosse Mühe. Erst nach sechs Minuten und beim Stande von 4:0 für die Gastgeber kamen die Kadetten zum ersten Torerfolg. Ab Mitte der ersten Hälfte wurden die Gäste besser und gingen auch mit einem Zweipunkte-Vorsprung in die Pause (14:12).

In der zweiten Halbzeit wuchs der Vorsprung bis auf fünf Tore an, doch die Gastgeber kamen im Finish nochmals bis auf einen Treffer 24:25 heran. Letztlich entschied auch die herausragende Effizienz von Manuel Liniger. Der frühere Bundesliga-Profi war mit acht Treffern der Topskorer der Gäste und verwertete zudem alle sechs Penaltys des NLA-Leaders.

SDA-ATS