Alle News in Kürze

Das Empire State Building gehört jetzt zum Teil Katar. (Archiv)

KEYSTONE/AP/MARK LENNIHAN

(sda-ats)

Das weltberühmte Empire State Building in New York gehört jetzt zum Teil dem reichen Golfstaat Katar.

Der katarische Staatsfonds QIA kaufte für 622 Millionen Dollar Anteile an der Besitzergesellschaft Empire State Realty Trust, wie die amtliche Nachrichtenagentur QNA am Mittwoch berichtete. Das entspricht einem Anteil von 9,9 Prozent. Dem US-Fonds gehören insgesamt neun Bürokomplexe in Manhattan.

Der milliardenschwere katarische Staatsfonds war im Jahr 2005 gegründet worden. Er soll die enormen Haushaltsüberschüsse des Emirats aus dem Öl- und Gasverkauf anlegen. Die QIA ist unter anderem an Volkswagen beteiligt. Ihr gehört ausserdem das Londoner Traditionskaufhaus Harrods.

Das Empire State Building wurde im Mai 1931 eröffnet und war mit seinen 443 Metern vorübergehend das höchste Gebäude der Welt. Es ist aus vielen Hollywood-Filmen bekannt, darunter "Schlaflos in Seattle" und "King Kong" aus dem Jahr 1933.

sda-ats

 Alle News in Kürze