Alle News in Kürze

Zuerst bemerkten die Autoinsassen Rauch, der durch die Lüftungsschlitze ins Wageninnere drang. Kurze Zeit später stand das Fahrzeug, das am Montag bei Sils im Domleschg GR unterwegs war, in Vollbrand.

Der Fahrzeuglenker und seine Mitfahrerin hatten Glück. Nachdem sie den verdächtigen Rauch wahrgenommen hatten, stellten sie das Auto rasch auf einem Holzlagerplatz ab und begaben sich in Sicherheit.

Augenblicke später stand das Auto in Vollbrand, wie die Bündner Kantonspolizei mitteilte. Die Ursache des Feuers dürfte nach Einschätzung der Polizei ein technischer Defekt sein. Die Feuerwehren aus Lenzerheide und Thusis löschten den Brand.

sda-ats

 Alle News in Kürze