Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Das Kleinflugzeug musste wegen einer Motorenpanne im Waadtländer Jura notlanden.

Kantonspolizei Waadt

(sda-ats)

Ein im Kanton Solothurn gestartetes Flugzeug hat am Mittwochmittag in einem Acker im Waadtländer Jura notlanden müssen. Der Pilot und sein Fluglehrer blieben unverletzt.

Für die Notlandung gegen 11.30 Uhr in Valeyres-sous-Montagny war eine Motorenpanne verantwortlich, wie die Waadtländer Kantonspolizei mitteilte. Das Flugzeug, das in Grenchen SO gestartet war, blieb unbeschädigt. Nun wird es nach Angaben der Waadtländer Polizei zu einem Flugplatz transportiert.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS