Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Kosovos Staatspräsident Hashim Thaci gratuliert der Nationalmannschaft seines Landes zum Punktgewinn im ersten Wettbewerbsspiel in Finnland.

"Generationen von Spielern fühlen sich so stolz nach Jahrzehnten der Isolierung", schrieb er auf Twitter. Zuvor hatte Kosovo im ersten WM-Qualifikationsspiel seiner Geschichte einen 0:1-Rückstand noch aufgeholt und gegen Finnland 1:1 gespielt.

Regierungschef Isa Mustafa zeigte sich ebenfalls erfreut über den Auftritt der Mannschaft. "Wir haben uns als wertvolles Team bei internationalen Wettbewerben bewiesen", sagte er.

Die noch junge Fussballnation war vom Weltverband FIFA erst am 13. Mai 2016 als 210. Mitglied aufgenommen worden. Nach dem Remis liegt das Kosovo in Gruppe I gleichauf mit Kroatien, Island, der Türkei und der Ukraine, die ebenfalls unentschieden spielten.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS