Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Das Kunstmuseum Lausanne zeigt in seiner ersten Schweizer Retrospektive das malerische und fotografische Werk des schwedischen Schriftstellers August Strindberg (1849-1912)

Kunstmuseum Lausanne

(sda-ats)

Die Ausstellung "August Strindberg. Vom Meer zum Kosmos" im Kunstmuseum Lausanne zeigt das malerische und fotografische Werk des schwedischen Schriftstellers und Dramatikers. Sie dauert vom 14. Oktober bis 22. Januar.

August Strindberg (1849-1912) gilt als einer der bedeutendsten bildenden Künstler Schwedens, wie das Kunstmuseum Lausanne in seiner Vorankündigung zur Ausstellung schreibt. Die erste Retrospektive seines Werks in der Schweiz zeige Strindberg als "einzigartigen Bildgestalter".

Von den frühen 1870er Jahren bis in die ersten Jahre des 20. Jahrhunderts betätigte sich Strindberg immer wieder als Maler und Fotograf. Er habe Landschaften geschaffen, "in denen die Naturkräfte entfesselt sind und die Elemente, der Himmel und das Meer sich aufzulösen scheinen", schreibt das Kunstmuseum.

Mehrfach hielt sich der Schriftsteller und Künstler auch in der Schweiz auf. Während eines Aufenthalts in Gersau SZ entstanden zahlreiche Fotografien: Selbstbildnisse und Porträts seiner Angehörigen. Strindberg stellte sich dabei in verschiedenen Rollen dar: als Schriftsteller, Familienvater oder als Gärtner. "Fotografien der Seele" nannte er diese Bilder.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS