Alle News in Kürze

Lausanne-Sport steht kurz vor der Rückkehr in die Super League. Die Waadtländern benötigen nach dem 2:0-Auswärtssieg im Nachtragsspiel in Schaffhausen nur noch einen Sieg zum Aufstieg.

Abgeklärt, wie es sich für den Leader gehört, setzte sich das Team von Fabio Celestini auch gegen müde wirkende Schaffhauser durch. Numa Lavanchy brachte die Gäste nach einer guten Stunde in Führung. Dem fünften Saisontreffer des Aussenverteidigers ging ein sensationelles Zuspiel von Kevin Mendez voraus. In der 79. Minute erhöhte der Schweizer U20-Internationale Yang Ming-Yang auf 2:0.

Damit kann Lausanne bereits am Sonntag mit einem Heimsieg gegen Chiasso den Aufstieg klarmachen. Der Vorsprung auf Verfolger Wil beträgt trotz einem Mehrspiel der Ostschweizer 13 Punkte.

Für Schaffhausen war es die erste Niederlage seit sechs Spielen und die erste Heimniederlage unter Trainer Axel Thoma, der seit dem 8. März im Amt ist. Der Tabellensechste hatte kurz vor dem 0:2 die grosse Chance zum Ausgleich, als der allein stehende Deniz Mujic eine Hereingabe von Faruk Gül nur um Haaresbreite verpasste.

Schaffhausen - Lausanne-Sport 0:2 (0:0)

973 Zuschauer. - SR Schärli. - Tore: 62. Lavanchy 0:1. 79. Ming 0:2.

Rangliste: 1. Lausanne-Sport 28/58 (54:28). 2. Wil 29/45 (49:40). 3. Neuchâtel Xamax 29/43 (40:36). 4. Aarau 28/40 (33:29). 5. Winterthur 29/39 (35:41). 6. Schaffhausen 28/34 (29:38). 7. Chiasso 29/32 (34:39). 8. Wohlen 29/32 (30:42). 9. Le Mont 29/28 (30:39). 10. Biel+ 18/16 (28:30).

+Biel steht als Absteiger fest

sda-ats

 Alle News in Kürze