Alle News in Kürze

Die Krise des FC Zürich spitzt sich drastisch zu. Die Zürcher verlieren in der 33. Runde der Super League den Abstiegsthriller gegen Lugano 0:4 und rutschen auf den Abstiegsplatz.

Eine Stunde lang zeigte der FCZ im Letzigrund gegen den Aufsteiger eine desolate Leistung, die knappe Führung der Gäste durch Egzijan Alioski, der in der 50. Minute traf, war mehr als verdient. Erst in der letzten halben Stunde, als die Zürcher je länger je mehr alles auf eine Karte setzten, kam der FCZ zu Torchancen. Der Ausgleich wollte jedoch nicht fallen, im Gegenteil: Die Tessiner erhöhten in der Schlussphase dank einer Doublette von Mattia Bottani und einem weiteren Treffer Alioskis auf 4:0. Der FCZ zeigte Zerfallserscheinungen.

Die Tessiner überholten dank dem Sieg die Zürcher in der Tabelle und setzten sich einen Punkt vor den direkten Konkurrenten, dem sie auch im Cupfinal gegenüberstehen werden. Und da Vaduz zuhause gegen Sion 2:0 siegte, liegen der Zürcher drei Runden vor Schluss auf dem Abstiegsplatz. Für den FCZ war es das siebte sieglose Spiel in Serie. Ob Trainer Sami Hyypiä auch im nächsten Spiel am Pfingstmontag in St. Gallen an der Seitenlinie stehen wird, darf nach dem Auftritt am Mittwoch bezweifelt werden.

Ebenso spannend wie der Abstiegskampf verläuft das Rennen um die beiden Plätze, die zur Teilnahme an der Europa-League-Qualifikation berechtigen. Luzern besiegte im direkten Duell zweier Konkurrenten die Grasshoppers unter anderem dank zwei Penalty-Toren von Jakob Jantscher 3:0 und verkürzte den Rückstand auf die Zürcher auf zwei Punkte. Sion liegt punktgleich mit Luzern weiterhin auf Platz 4.

33. Runde: Zürich - Lugano 0:4. Vaduz - Sion 2:0. Luzern - Grasshoppers 3:0. - Rangliste: 1. Basel 33/80 (85:31). 2. Young Boys 32/60 (67:42). 3. Grasshoppers 33/49 (63:54). 4. Sion 33/47 (47:44). 5. Luzern 33/47 (49:47). 6. Thun 33/39 (44:50). 7. St. Gallen 32/35 (36:56). 8. Vaduz 33/32 (41:56). 9. Lugano 33/31 (42:72). 10. Zürich 33/30 (43:65).

sda-ats

 Alle News in Kürze