Lugano gewinnt einseitiges Tessiner Derby


 Alle News in Kürze

Ausgerechnet beim Erzrivalen Ambri-Piotta feiert Lugano die Playoff-Qualifikation. Die Bianconeri gewinnen 5:0 und feiern den ersten Sieg in der Leventina nach fünf Niederlagen.

Der Tabellenletzte Ambri präsentierte sich wie bereits am Vortag bei der 0:7-Auswärtsniederlage gegen Fribourg-Gottéron in einer desolaten Verfassung. Hatte es am Freitag nach dem ersten Drittel 0:5 aus Sicht der Leventiner gestanden, lagen sie diesmal nach 20 Minuten 0:3 hinten. Die Tore für Lugano erzielten Stefan Ulmer (7.), Luca Fazzini (17.) und Julian Walker (18.), wobei es Ambri dem Kantonsrivalen viel zu einfach machte. Ulmer traf in der 39. Minute im Powerplay auch noch zum 5:0.

Lugano scheint somit rechtzeitig auf die Playoffs in Fahrt zu kommen, jedenfalls feierten die Bianconeri den vierten Sieg in den letzten fünf Partien. Elvis Merzlikins kam dank 31 Paraden zu seinem dritten Shutout der Saison. In der 27. Minute wehrte der Lette einen Penalty von Eliot Berthon ab. Zudem bekundete Merzlikins zweimal Glück, dass Janne Pesonen (8.) und Jason Fuchs (10.) nur den Pfosten trafen.

Derweil müssen sich die Anhänger von Ambri nach der neunten Niederlage in den vergangenen zehn Spielen ernsthaft Sorgen machen. Jedenfalls ist nach der Entlassung von Trainer Hans Kossmann unter Gordie Dwyer kein Aufwärtstrend zu erkennen - im Gegenteil. Selbst die Fans von Ambri scheinen nicht mehr an die Mannschaft zu glauben, wollten doch nur 5161 Zuschauer das Derby sehen.

Telegramm:

Ambri-Piotta - Lugano 0:5 (0:3, 0:2, 0:0). - 5161 Zuschauer. - SR Mandioni/Vinnerborg; Fluri/Kaderli. - Tore: 7. Ulmer (Vauclair) 0:1. 17. Fazzini (Lapierre) 0:2. 19. Walker (Bertaggia, Ulmer) 0:3. 37. Sannitz (Hofmann) 0:4. 39. Ulmer (Vauclair, Bertaggia/Ausschluss Monnet) 0:5. - Strafen: je 5mal 2 Minuten. - PostFinance-Topskorer: Emmerton; Klasen.

Ambri-Piotta: Zurkirchen/Descloux (ab 41.); Zgraggen, Mäenpää; Fora, Gautschi; Ngoy, Jelovac; Trunz; Fuchs, Emmerton, Pesonen; Duca, Hall, Lauper; Guggisberg, Kamber, Monnet; Stucki, Lhotak, Bianchi; Berthon.

Lugano: Merzlikins; Chiesa, Furrer; Ulmer, Vauclair; Hirschi, Ronchetti; Sartori; Bürgler, Zackrisson, Klasen; Brunner, Lapierre, Fazzini; Sannitz, Martensson, Hofmann; Walker, Gardner, Bertaggia; Reuille.

Bemerkungen: Ambri-Piotta ohne D'Agostini (überzähliger Ausländer), Kostner und Berger. Lugano ohne Kparghai (alle verletzt) und Wilson (überzähliger Ausländer). - Pfostenschüsse: 8. Pesonen, 10. Fuchs. - 27. Merzlikins hält Penalty von Berthon.

SDA-ATS

 Alle News in Kürze