Alle News in Kürze

Der FC Basel startet seine Mission Titelverteidigung in der Super League am 24. Juli zuhause gegen Sion. Aufsteiger Lausanne gibt gleichentags sein Comeback in der höchsten Schweizer Liga bei GC.

Basel beginnt die neue Saison gegen jenen Gegner, gegen welchen er am 30. April den siebten Meistertitel in Folge unter Dach und Fach gebracht hat. Dank des damaligen 2:1-Erfolgs im St. Jakob-Park gegen Sion mit Toren von Matias Delgado und EM-Teilnehmer Birkir Bjarnason war dem FCB Platz 1 fünf Runden vor Schluss auch rechnerisch nicht mehr zu nehmen.

Aufsteiger Lausanne-Sport muss in der 1. Runde zunächst auswärts bei den Grasshoppers antreten, eine Woche später empfangen die Waadtländer auf der Pontaise den FC Thun. Eröffnet wird die Saison am 23. Juli um 17.45 Uhr im Tessin, wenn Lugano im Cornaredo gegen Luzern spielt. Die weiteren Partien der Startrunde lauten St. Gallen - Young Boys und Thun - Vaduz.

Beendet wird die Hinrunde am 11. Dezember. Nach der Winterpause wird der Spielbetrieb in der Super League am 4. Februar wieder aufgenommen. Die 36. und letzte Runde findet am Freitag, 2. Juni, statt - einen Tag vor dem Champions-League-Final in Cardiff.

Derby im Letzigrund zum Start

In der Challenge League steht bereits in der 1. Runde das Zürcher Derby im Letzigrund auf dem Programm. Der Super-League-Absteiger FC Zürich empfängt am Montag, 25. Juli, den FC Winterthur. Eröffnet wird die Saison in der zweithöchsten Liga mit einem weiteren Derby, jenem in der Romandie zwischen Neuchâtel Xamax und Aufsteiger Servette am 23. Juli.

sda-ats

 Alle News in Kürze