Alle News in Kürze

Der italienische Radprofi Vincenzo Nibali bricht sich bei seinem Sturz 12 km vor dem Ziel des olympischen Strassenrennens das Schlüsselbein.

Der diesjährige Giro-Sieger, der als einer der Favoriten auf Gold galt, trat am Sonntag die Heimreise zusammen mit dem italienischen Ministerpräsidenten Matteo Renzi an.

Der Kolumbianer Sergio Henao, der zusammen mit Nibali an der Spitze lag, und der Australier Richie Porte, der eine Runde zuvor zu Fall gekommen war, zogen sich ebenfalls Verletzungen zu. Henao erlitt einen Beckenbruch und ein Brustkorbtrauma, Porte einen Bruch im rechten Schulterblatt.

sda-ats

 Alle News in Kürze