Nur noch Bern und ZSC kämpfen um Rang 1


 Alle News in Kürze

Nach der 48. Runde in der National League steht fest: Nur noch Meister SC Bern und die ZSC Lions können Qualifikationssieger werden. Der EV Zug bleibt Dritter.

Der SC Bern hat die Zentralschweizer mit einem 4:1-Heimsieg aus dem Rennen geschossen. Und weil die ZSC Lions ihr Heimspiel gegen den EHC ebenfalls gewannen (3:0), steht auch fest, dass die beiden Sieger nächste Saison für die Champions League qualifiziert sind.

Wer am 4. März als Qualifikationssieger in die Playoff-Viertelfinals starten kann, entscheidet sich in den letzten beiden Runden am kommenden Freitag und Samstag. Der SC Bern trifft daheim noch auf Genève-Servette und auswärts auf Fribourg-Gottéron, die Zürcher spielen daheim gegen Fribourg-Gottéron und auswärts in Lugano. Sind danach beide Teams punktgleich, entscheiden die Direktbegegnungen zugunsten der Berner (10:8-Punkte).

Im dritten Spiel vom Dienstag feierte Davos nach drei Niederlagen endlich wieder einmal einen Sieg. Gegen Schlusslicht Ambri-Piotta gab es einen ungefährdeten 4:1-Heimsieg und den Sprung auf Rang 6. Kleiner Trost für die Tessiner, die ihre 10. Niederlage aus den letzten 11 Spielen kassierten. Mit dem Finnen Mikko Mäenpää traf in der 53. Minute endlich wieder einmal ein Ambri-Spieler ins Tor. Letztmals hatte Matt D'Agostini vor fast genau 200 Spielminuten am 5. Februar beim 2:3 in Davos getroffen.

Resultate: Davos - Ambri-Piotta 4:1 (1:0, 2:0, 1:1). ZSC Lions - Biel 3:0 (0:0, 1:0, 2:0). Bern - Zug 4:1 (1:1, 1:0, 2:0).

Rangliste: 1. Bern 48/104 (151:109). 2. ZSC Lions 48/100 (161:111). 3. Zug 48/93 (146:113). 4. Lausanne 48/80 (151:134). 5. Genève-Servette 48/72 (132:134). 6. Davos 48/72 (143:131). 7. Biel 48/70 (141:133). 8. Lugano 48/68 (137:152). 9. Kloten 48/57 (136:159). 10. SCL Tigers 48/56 (116:145). 11. Fribourg-Gottéron 48/48 (125:167). 12. Ambri-Piotta 48/44 (109:160).

SDA-ATS

 Alle News in Kürze