Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Das olympische Feuer ist in Rio de Janeiro eingetroffen. Von der Nachbarstadt Niteroi kam es nach einer Bootsfahrt durch die Guanabara-Bucht am Mittwochmorgen in der Olympiastadt an.

Bürgermeister Eduardo Paes nahm das Feuer an der Marineschule in Empfang. Rund 600 Brasilianer sollen die Flamme bis Freitag 90 Kilometer durch Rio tragen. Ein Höhepunkt wird der Lauf entlang des Strands von Copacabana am Donnerstagabend. Am Freitag wird die Flamme hoch zum Cristo getragen, danach zum Zuckerhut.

Wer der letzte der 12'494 Träger sein und im Maracana-Stadion das Feuer entzünden wird, ist noch unbekannt. Brasiliens Fussball-Legende Pelé (75) hat laut Berichten bestätigt, dass er angefragt worden ist.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS