Alle News in Kürze

Wahlkampf in St. Petersburg: Wenn in Russland am Sonntag die Menschen zu den Urnen gerufen sind, stehen 466 Wahlbeobachter der OSZE im Einsatz.

KEYSTONE/AP/DMITRI LOVETSKY

(sda-ats)

Bei der Parlamentswahl in Russland an diesem Sonntag wird die Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) die Zahl ihrer Beobachter im Vergleich zur Präsidentschaftswahl 2012 fast verdoppeln. Insgesamt werden 466 Wahlbeobachter im Einsatz sein.

In der Zahl inbegriffen seien 64 Langzeitbeobachter, teilte die zuständige OSZE-Organisation ODIHR den Zeitungen der Funke Mediengruppe am Freitag mit. Bei der Wahl Wladimir Putins zum Präsidenten 2012 waren nur 242 OSZE-Beobachter vor Ort.

Zu den Parlamentswahlen 2011 hatte die OSZE 318 Wahlbeobachter akkreditiert. Damals hatte die Organisation die Duma-Wahl wegen Verstössen gegen demokratische Standards als nicht fair eingestuft.

sda-ats

 Alle News in Kürze