Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

St. Otmar St. Gallen feiert in der 3. Runde der NLA-Meisterschaft einen Derby-Sieg. Erstmals einen Punkt gab der RTV Basel beim 19:19 auswärts gegen Suhr Aarau ab.

St. Otmar St. Gallen genügte gegen den noch sieg- und punktelosen Kantonsrivalen Fortitudo Gossau eine dürftige Leistung zu einem nicht überzeugenden, aber dennoch souveränen 33:29-Erfolg. Für den Unterschied der individuell besseren Gastgeber sorgte Igor Milovic in der zweiten Halbzeit. Der Serbe erzielte sechs seiner sieben Treffer im zweiten Abschnitt.

Der RTV Basel gab im dritten Spiel erstmals einen Punkt ab. Beim 19:19 bei Suhr Aarau retteten die Basler immerhin einen Punkt, nachdem sie praktisch von Beginn weg bis zur 52. Minute in Rückstand gelegen waren. Simon Wittlin gelang in der letzten Minute unmittelbar nach einem verschossenen Penalty von Suhrs Stevan Kurbalija der finale Ausgleichstreffer. Die Partie in der Aarauer Schachenhalle war geprägt von vielen Fehlern auf beiden Seiten.

Rangliste: 1. Wacker Thun 3/6 (89:75). 2. RTV Basel 3/5 (74:70). 3. St. Otmar St. Gallen 3/4 (89:86). 4. Suhr Aarau 3/3 (79:72). 5. GC Amicitia Zürich 3/3 (73:69). 6. BSV Bern Muri 3/3 (68:74). 7. Kriens-Luzern 2/2 (61:56). 8. Kadetten Schaffhausen 3/2 (80:92). 9. Pfadi Winterthur 2/0 (50:54). 10. Fortitudo Gossau 3/0 (77:92).

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS