Alle News in Kürze

Pittsburgh geht in der Viertelfinal-Serie der NHL-Playoffs gegen die Washington Capitals erstmals in Führung. Die Penguins gewinnen Spiel 3 zuhause gegen das beste Team der Qualifikation 3:2.

Zwei frühe Tore durch Patric Hornqvist (7.) und Tom Kühnhackl (8.) ebnete Pittsburgh im dritten von maximal sieben Partien im Kampf um den Einzug in den Conference-Final im Osten den Sieg.

Zum Mann des Spiels avancierte Penguins-Goalie Matt Murray. Dem erst 21-jährigen Kanadier gelangen 47 Paraden. Erst mit dem 37. Abschlussversuch der Capitals gelang es dem russischen Superstar Alexander Owetschkin nach 48 Minuten Murray erstmals zu bezwingen. Mehr als der 2:3-Anschlusstreffer 56 Sekunden vor Schluss durch Justin Williams wollte den Gästen nicht mehr gelingen.

Damit legt Pittsburgh in der Serie mit 2:1 vor. In der vierten Partie kann das Team von Superstar Sidney Crosby zudem erneut vor heimischer Kulisse antreten.

sda-ats

 Alle News in Kürze