Alle News in Kürze

Jon Hamm alias Don Draper in einer Szene in "Mad Men": Zahlreiche Requisiten aus der US-Kultserie können ab Mittwoch online ersteigert werden. (Archiv)

Keystone/AP AMC/Michael Yarish

(sda-ats)

Von Don Drapers Cabriolet bis zu Peggy Olsons Schreibmaschine - mehr als 1500 Requisiten aus der US-Kultserie "Mad Men" werden ab Mittwoch online versteigert.

Die zweiwöchige Auktion wird von Ellen Freund organisiert, die für den detailreichen und originalgetreuen Retro-Look der in den sechziger Jahren spielenden Fernsehserie zuständig war. Die in der New Yorker Werbebranche spielende Serie endete nach sieben Staffeln im vergangenen Jahr.

Freund berichtete, dass sie zur originalgetreuen Ausstattung der Serie für jede Folge ein Budget von 12'000 Dollar bekam. Die Drehbücher der einzelnen Folgen erhielt sie jeweils acht Tage vor Drehbeginn. Sie suchte dann vor allem auf Online-Seiten nach den Requisiten, die tatsächlich aus den damaligen Jahren stammen und in bestem Zustand zu sein hatten. Einzelne Objekte seien auch von ihrer Mutter, Freunden oder Mitgliedern des Filmteams beigesteuert worden.

Versteigert werden nun etwa die Leintücher mit Blumenmuster, auf denen sich Hauptfigur Don Draper mit seiner Frau Megan und deren Freundin vergnügte, der Verlobungsring, den er seiner vorherigen Frau Betty schenkte, oder die schwere Kiste, in der Peggy Olson in der allerletzten Folge ihre Bürosachen während eines Jobwechsels fortschleppt. Ein Prunkstück der Auktion ist Drapers Chrysler-Cabriolet des Baujahrs 1964. Das Auktionshaus hat keine Startpreise für die Versteigerung angegeben.

Requisiten aus "Mad Men" waren bereits im August bei einer Auktion verkauft worden. Doch ist dies das erste Mal, dass Zubehör aus der Serie unter Aufsicht eines Mitglieds des damaligen Filmteams versteigert wird.

sda-ats

 Alle News in Kürze