Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Für die Mehrheit der Befragten einer Reuters-Umfrage ging sie als Siegerin aus der ersten TV-Debatte hervor: Demokratische Kandidatin Hillary Clinton.

KEYSTONE/AP/MATT ROURKE

(sda-ats)

Die jüngste Reuters/Ipsos-Umfrage zum US-Präsidentschaftswahlkampf sieht nach dem ersten TV-Duell Hillary Clinton als Siegerin. Nach der Online-Erhebung beurteilten 56 Prozent der Befragten die demokratische Kandidatin besser als ihren Rivalen Donald Trump.

Nur 26 Prozent der Befragten sahen demnach den Republikaner Trump vorne, wie aus den am Mittwoch veröffentlichten Resultaten einer Umfrage unter mehr als 2000 Personen hervorgeht. 31 Prozent meinten, dass die Debatte Clintons Chancen auf einen Einzug ins Weisse Haus verbesserte habe. Für 16 Prozent profitierte Trump vom Duell.

Das TV-Duell der beiden Präsidentschaftskandidaten am Montag haben nach Angaben des Nachrichtensenders CNN im Fernsehen 80,9 Millionen Amerikaner verfolgt. Die beiden Kontrahenten lieferten sich in der weltweit live übertragenen Debatte nach freundlichem Beginn den erwarteten harten Schlagabtausch.

Eineinhalb Stunden stritten sie vor allem über wirtschafts- und aussenpolitische Themen und sprachen sich gegenseitig die Eignung für den Posten im Weissen Haus ab. Sie bekräftigten dabei im Wesentlichen ihre Positionen. Die Wahl findet am 8. November statt.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS