Alle News in Kürze

Ihre fünfeinhalbjährige Tochter hält sie jung: Die italienische Musikerin Gianna Nannini (hier am Live at Sunset Festival 2015) feiert heute ihren 60. Geburtstag.

Keystone/WALTER BIERI

(sda-ats)

Seit 40 Jahren begeistert Gianna Nannini mit ihrer Reibeisenstimme die Fans. Die Musikerin liebt die Provokation: Zuletzt sorgte sie mit ihrem späten Mutterglück für Furore. Heute feiert die Italienerin ihren 60. Geburtstag.

2010 wurde Gianna Nannini mit 54 Jahren erstmals Mutter. Heute ist Tochter Penelope fünfeinhalb, und Nannini rockt weiterhin ungebremst die Bühnen dieser Welt. Mit Hits wie "Latin Lover" und "Bello e impossibile" hat sie sich seit Ende der 1970er Jahre in die Herzen ihrer Fans gesungen.

Ihr Markenzeichen ist und bleibt die Stimme: "Smoky" und rau ist sie und dann auch wieder weich, fast samtig. Auf der Bühne wirbelt sie herum, klettert auf Gerüste, gibt alles. Sie ist engagiert und uneitel. Sie sagt, was sie denkt.

Früher machte Nannini auch durch politische Aktionen Schlagzeilen. So etwa 1995, als sie auf einen Balkon der französischen Botschaft in Rom kletterte und dort ein spontanes Konzert gab, um gegen die Atomexperimente vor dem Pazifikatoll Mururoa zu protestieren.

Zuletzt sorgte sie durch ihre späte Schwangerschaft für Aufsehen. "Männer dürfen auch, solange sie wollen, selbst wenn sie siebzig sind wie Rod Stewart. Niemand regt sich auf", begründete sie ihre Entscheidung. Hormonelle Hilfe habe sie nicht gebraucht, "lediglich eine Fruchtbarkeitsbehandlung, ein paar kleine Pillen".

Wer der Vater ist, das hat sie nicht verraten. Nannini bekennt sich schon lange offen zu ihrer Bisexualität, nach der Geburt der Tochter beschrieb sie sich aber als "derzeit asexuell". Im Moment sei sie Mutter, meinte sie.

sda-ats

 Alle News in Kürze