Alle News in Kürze

Nico Rosberg gewinnt in Montmeló den letzten Vergleich vor dem Qualifying zum Grand Prix von Spanien.

Der WM-Leader verwies seinen Mercedes-Teamkollegen Lewis Hamilton um 0,126 Sekunden auf Platz 2. Nur 21 Tausendstelsekunden hinter dem Titelverteidiger klassierte sich Sebastian Vettel im 3. Rang, womit Ferrari die Eindrücke vom Freitag unterstrich. Die Scuderia aus Maranello hat den Rückstand auf Mercedes verkürzen können.

Beachtenswert ist der 4. Platz des neuen Red-Bull-Fahrers Max Verstappen. Der Niederländer war in der letzten Übungseinheit vor dem Qualifying (14.00 Uhr) eine Zehntelsekunden schneller als sein Teamkollege Daniel Ricciardo.

Die Sauber-Fahrer Felipe Nasr und Marcus Ericsson waren erstmals an diesem GP-Wochenende mit der weichsten Reifenmischung unterwegs. Für den Brasilianer und den Schweden resultierten die Ränge 19 und 20.

Montmeló. Grand Prix von Spanien. Freies Training. Dritter Teil: 1. Nico Rosberg (GER), Mercedes, 1:23,078. 2. Lewis Hamilton (GBR), Mercedes, 0,126 Sekunden zurück. 3. Sebastian Vettel (GER), Ferrari, 0,147. 4. Max Verstappen (NED), Red Bull-Renault, 0,641. 5. Daniel Ricciardo (AUS), Red Bull-Renault, 0,738. 6. Kimi Räikkönen (FIN), Ferrari, 1,032. Ferner: 14. Romain Grosjean (FRA/SUI), Haas-Ferrari, 1,903. 19. Felipe Nasr (BRA), Sauber-Ferrari, 2,305. 20. Marcus Ericsson (SWE), Sauber-Ferrari, 2,323. - 22 Fahrer im Training.

sda-ats

 Alle News in Kürze