Alle News in Kürze

Der verletzte tschechische Kapitän Tomas Rosicky will nach seinem persönlichen EM-Aus erst nach dem Turnier in Ruhe über seine Zukunft entscheiden.

"Bisher bedeutet das erst einmal gar nichts", sagte der 35-Jährige zu den Konsequenzen seines Muskelfaserrisses im Oberschenkel, der dem Routinier eine weitere EM-Teilnahme unmöglich macht. "Ich habe vor der EM gesagt, dass ich erst nach dem Turnier in Ruhe alles analysieren und schauen will, wie es insgesamt weiter geht. Das gilt immer noch", sagte Rosicky im tschechischen EM-Quartier in Tours.

Rosicky hatte sich die Verletzung im zweiten Gruppenspiel am Freitag beim 2:2 gegen Kroatien zugezogen. Der Mittelfeldspieler muss drei bis sechs Wochen pausieren. Wegen diverser Verletzungen hatte der Routinier in der vergangenen Premier-League-Saison kein einziges Spiel für Arsenal gemacht. Beim Klub aus London erhielt Rosicky keinen neuen Vertrag mehr.

sda-ats

 Alle News in Kürze