Alle News in Kürze

Die San Jose Sharks stehen vor dem Einzug in den Stanley-Cup-Final der NHL. Die Kalifornier gewinnen das fünfte Spiel bei den St. Louis Blues 6:3.

Mit diesem Erfolg nahmen die Sharks erfolgreich Revanche für die 48 Stunden zuvor erlittene 3:6-Niederlage vor heimischer Kulisse. In der Best-of-7-Halbfinalserie der Western Conference führt San Jose nun gegen St. Louis mit 3:2 Siegen. Mit einem Erfolg in der Nacht auf Donnerstag in der eigenen Arena kann das Team des kanadischen Headcoachs Peter DeBoer erstmals in seiner Franchise-Geschichte in den Stanley-Cup-Final einziehen.

Überragende Akteure bei den Gästen waren der ehemalige Davoser Joe Thornton mit drei Assists sowie Captain Joe Pavelski, der Ende des zweiten Drittels zunächst im Powerplay das 3:3 erzielt hatte und nach 16 Sekunden im dritten Abschnitt das Game-Winning-Goal markierte. Mit nunmehr zwölf Treffern ist Pavelski der beste Torschütze in den NHL-Playoffs; gegen jeden Gegner erzielte er in einem Spiel zwei Tore. Die Playoff-Skorerliste führt der 31-jährige Amerikaner gemeinsam mit seinem Teamkollegen Logan Couture an (je 21 Punkte).

Die letzten beiden Treffer der Sharks, bei denen der Winterthurer Mirco Müller wiederum überzählig war, erzielten Chris Tierney und Joel Ward in der Schlussminute ins leere Tor. Die St. Louis Blues waren in der 16. Minute durch Troy Brouwer (2:1) und in der 32. Minute durch Robby Fabbri (3:2) zwischenzeitlich zweimal in Führung gegangen.

sda-ats

 Alle News in Kürze