Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Der FC Schaffhausen befindet sich unter dem neuen Trainer Murat Yakin weiterhin im Aufwind. Das 2:0 bei Neuchâtel Xamax ist der dritte Sieg in Serie.

Von fünf Spielen unter Yakin hat Schaffhausen nur eines verloren und bislang zehn Punkte eingefahren. Das entspricht beinahe der Hälfte der Gesamtausbeute. Aus einem Rückstand als Schlusslicht der Challenge League ist der 7. Rang geworden. Sollten aber Chiasso (in Zürich) und Winterthur (bei Le Mont) ihre Spiele vom Sonntag gewinnen, würde der FCS wieder in den 9. Rang zurückfallen.

Im zweiten Spiel vom Samstag wahrte Servette seine weisse Weste in der Rückrunde. Das 2:0 in Wohlen war der fünfte Sieg im fünften Auftritt. Einen Treffer, seinen bereits 18. der Saison, schoss der Kameruner Jean-Pierre Nsamé, der beste Torschütze der Challenge League. Servettes Rückstand auf das zweitklassierte Xamax beträgt noch sechs Punkte, jener auf Leader Zürich deren 15.

Resultate und Rangliste:

Neuchâtel Xamax - Schaffhausen 0:2 (0:1). - 2023 Zuschauer. - SR Schnyder. - Tore: 18. Lang (Foulpenalty) 0:1. 47. Gül 0:2. - Bemerkung: 17. Platzverweis Djuric (Xamax/Notbremse).

Wohlen - Servette 0:2 (0:0). - 730 Zuschauer. - SR Schärli. - Tore: 62. Vitkieviez 0:1. 68. Nsamé 0:2.

Sonntag. 15.00 Uhr: Le Mont - Winterthur. Zürich - Chiasso. - Montag. 19.45 Uhr: Wil - Aarau.

Rangliste: 1. Zürich 22/55. 2. Neuchâtel Xamax FCS 23/46. 3. Servette 23/40. 4. Aarau 22/33. 5. Wil 22/27. 6. Le Mont 22/25. 7. Schaffhausen 23/23. 8. Wohlen 23/22. 9. Chiasso 22/21. 10. Winterthur 22/21.

SDA-ATS