Schlierenzauer vor Comeback im Weltcup


 Alle News in Kürze

Gregor Schlierenzauer nimmt Kurs auf sein Comeback im Skisprung-Weltcup. Am 13. Januar will der Österreicher in der Qualifikation in Wisla erstmals nach einem Jahr wieder einen Wettkampf bestreiten.

Im Hinblick auf seine Rückkehr absolvierte der Weltcup-Rekordsieger im Vorfeld der Vierschanzentournee in Innsbruck zwei Trainingstage auf der Bergiselschanze.

Schlierenzauer selbst äussert sich auch auf seiner Website nicht zum aktuellen Stand. Sein letzter Eintrag datiert vom 2. Dezember 2016, als er in Ramsau erstmals wieder auf Schnee gesprungen war. Zuvor hatte er am 14. November bei einer ÖSV-Pressekonferenz in Seefeld seinen Weg zum "Neustart" dargestellt.

"Es läuft alles nach Plan, das Comeback ist weiterhin für Wisla vorgesehen", sagte ÖSV-Pressesprecher Florian Kotlaba in Innsbruck. Schlierenzauer will sein Comeback im Weltcup, also auf der höchsten Stufe, geben. Eine frühere Rückkehr im Continental Cup, etwa in Engelberg, war kein Thema.

Schlierenzauer hatte im März 2016 beim Skifahren in Kanada einen Kreuzbandriss erlitten. Davor hatte er sich nach dem enttäuschenden 33. Platz am 3. Januar 2016 in Innsbruck eine Auszeit genommen.

SDA-ATS

 Alle News in Kürze