Bei einem Erdrutsch in Mexiko sind am Montag sieben Menschen ums Leben gekommen. Die Opfer waren in zwei Wagen auf einer Autobahn nördlich von Mexiko-Stadt unterwegs, als mehrere Tonnen Erde und Steine von einem Hang wegbrachen und auf die Fahrbahn stürzten.

Die Toten waren laut dem mexikanischen Verkehrsministerium im Alter von 9 bis 71 Jahren. Ein dreijähriges Mädchen und ein siebenjähriger Knabe überlebten das Unglück.

Ursache für den Erdrutsch waren vermutlich schwere Regenfälle, die den Hang aufgeweicht hatten.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


Externer Inhalt

Umfrage

Umfrage

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.