Sieg für Bacsinszky, aber kein Duell gegen Bencic


 Alle News in Kürze

Timea Bacsinszky (WTA 16) feiert in Indian Wells einen feinen Sieg. Und Belinda Bencic (WTA 128) ging wieder unter.

Bacsinszky besiegte die unbequeme Rumänin Monica Niculescu (WTA 45) in 108 Minuten 7:5, 6:2. Die 27-jährige Waadtländerin musste sich ihren ersten Sieg an einem Turnier seit Mitte Januar hart erarbeiten. Die unorthodox (Vorhand mit Unterschnitt) spielende Niculescu holte im ersten Satz dreimal einen Rückstand auf. Die Vorentscheidung gelang Timea Bacsinszky nach einer Stunde Spielzeit mit fünf Spielgewinnen in Folge vom 5:5 zum 7:5, 3:0.

Für Bacsinszky bedeutete der Sieg über Niculescu das erste Erfolgserlebnis seit dem Fed Cup von Anfang Februar in Genf, wo sie mit drei Siegen beim Schweizer Halbfinaleinzug gegen Frankreich die treibende Kraft gewesen war. In der Woche danach gab Bacsinszky in Doha gegen Julia Putinzewa übermüdet auf, anschliessend verzichtete sie auf das Turnier in Dubai.

Bencics verdorbener Geburtstag

In Indian Wells trifft Bacsinszky in der 3. Runde am Sonntag nicht auf Belinda Bencic. An ihrem 20. Geburtstag erlebte Bencic gegen Kiki Bertens (WTA 20) eine weitere herbe Enttäuschung. Gegen eine Spielerin, gegen die sie noch vor wenigen Monaten als haushohe Favoritin angetreten wäre, die in dieser Saison nur drei von zehn Einzeln gewonnen und in Indian Wells vorher noch nie die 2. Runde überstanden hat, ging Bencic in nur 68 Minuten mit 2:6, 2:6 unter.

In der kalifornischen Mojave-Wüste fand Bencic am Mittwoch gegen Tsvetana Pironkova zwar zum Siegen zurück, aber wie die Partie gegen Bertens zeigte, noch nicht aus der spielerischen und schöpferischen Krise heraus. Die nächste Chance bietet sich Belinda Bencic übernächste Woche am Miami Open auf Key Biscayne.

SDA-ATS

 Alle News in Kürze