Alle News in Kürze

Für Eintracht Frankfurt spitzt sich die Lage in der Bundesliga wieder zu. Vier Runden vor Schluss beträgt der Rückstand auf den rettenden 15. Rang nach dem 0:3 in Leverkusen fünf Punkte.

Ein Sieg aus den letzten zwölf Spielen, vier der letzten fünf verloren: Eintracht Frankfurt läuft ernsthaft Gefahr, nach fünf Jahren aus der Bundesliga abzusteigen. Gegen das formstarke Leverkusen fanden Haris Seferovic und seine Teamkollegen kein Mittel, die Negativspirale zu stoppen. In den letzten 20 Minuten kassierte die Eintracht alle drei Gegentore. Leverkusen rückte durch den fünften Sieg hintereinander auf den dritten und letzten Champions-League-Rang vor. Die Mannschaft mit Admir Mehmedi (Ersatz) verdrängte Hertha Berlin, das auswärts gegen Hoffenheim 1:2 verlor.

Schär trifft erstmals für Hoffenheim

Zu den Hoffenheimer Torschützen gehörte Fabian Schär. Der Schweizer Innenverteidiger erzielte in seinem 23. Liga-Einsatz für die TSG mittels Kopf das 1:1 (33.). Es war der erste Bundesliga-Treffer für den Wiler. Mit dem vierten Sieg aus den letzten fünf Spielen setzte Hoffenheim den Aufwärtstrend unter dem neuen Coach Julian Nagelsmann fort. Die Reserve auf die Abstiegsplätze beträgt sieben Punkte.

Auch Werder Bremen (3:2 gegen Wolfsburg) und Augsburg mit dem Schweizer Keeper Marwin Hitz (1:0 gegen Stuttgart) verschafften sich etwas Luft im Abstiegskampf. Einen grossen Schritt Richtung Klassenerhalt machte durch das 2:0 im Aufsteiger-Duell gegen Ingolstadt auch Darmstadt.

Bayern München ungefährdet

Bayern München kam im Abendspiel gegen Schalke zu einem standesgemässen Sieg und marschiert weiter unaufhaltsam Richtung vierten Titel in Serie. Der Leader bezwang die Gäste aus Gelsenkirchen 3:0. Robert Lewandowski mit seinen Toren 26 und 27 sowie der formstarke Chilene Arturo Vidal trafen für die Bayern, die ihren Vorsprung auf den letzten Verfolger Borussia Dortmund vorläufig auf zehn Punkte ausbauten. Verliert Dortmund entweder am Sonntag gegen den Hamburger SV oder am kommenden Samstag in Stuttgart, wären die Münchner mit einem Auswärtssieg gegen Hertha Berlin schon in der 31. Runde nicht mehr einzuholen.

Bundesliga. 30. Runde vom Samstag:

Bayer Leverkusen - Eintracht Frankfurt 3:0 (0:0). - 30'210 Zuschauer. - Tore: 70. Kampl 1:0. 76. Brandt 2:0. 90. Bellarabi 3:0. - Bemerkung: Bayer Leverkusen ohne Mehmedi (Ersatz), Eintracht Frankfurt mit Seferovic.

Bayern München - Schalke 3:0 (0:0). - 75'000 Zuschauer. - Tore: 54. Lewandowski 1:0. 65. Lewandowski 2:0. 73. Vidal 3:0.

Werder Bremen - Wolfsburg 3:2 (1:1). - 40'557 Zuschauer. - Tore: 32. Pizarro (Foulpenalty) 1:0. 36. Guilavogui 1:1. 64. Bartels 2:1. 83. Yatabare 3:1. 86. Dost 3:2. - Bemerkung: Werder Bremen ohne Ulisses Garcia (Ersatz), Wolfsburg mit Benaglio und Rodriguez.

Hoffenheim - Hertha Berlin 2:1 (1:1). - 27'745 Zuschauer. - Tore: 26. Stark 0:1. 33. Schär 1:1. 85. Uth 2:1. - Bemerkung: Hoffenheim mit Schär (bis 53.), Schwegler (ab 67.) und Zuber (ab 85.), Hertha Berlin mit Lustenberger, ohne Stocker (Ersatz).

Augsburg - VfB Stuttgart 1:0 (1:0). - 30'660 Zuschauer. - Tor: 36. Finnbogason 1:0. - Bemerkung: Augsburg mit Hitz, ohne Ajeti (Ersatz).

Darmstadt - Ingolstadt 2:0 (0:0). - 15'600 Zuschauer. - Tore: 51. Rausch 1:0. 85. Wagner 2:0.

Rangliste: 1. Bayern München 30/78. 2. Borussia Dortmund 29/68. 3. Bayer Leverkusen 30/51. 4. Hertha Berlin 30/49. 5. Mainz 29/45. 6. Borussia Mönchengladbach 30/45. 7. Schalke 04 30/45. 8. Wolfsburg 30/39. 9. Ingolstadt 30/39. 10. Darmstadt 30/35. 11. Hamburger SV 29/34. 12. 1. FC Köln 29/34. 13. Hoffenheim 30/34. 14. Augsburg 30/33. 15. VfB Stuttgart 30/33. 16. Werder Bremen 30/31. 17. Eintracht Frankfurt 30/27. 18. Hannover 96 30/21.

sda-ats

 Alle News in Kürze