Alle News in Kürze

Stan Wawrinka hat in New York kein Losglück: Die Nummer 3 der Setzliste trifft beim am Montag beginnenden US Open in der 1. Runde auf den gefährlichen Spanier Fernando Verdasco.

Gegen den 32-jährigen aus Madrid hat der Waadtländer eine negative Bilanz (2:3). Das letzte Duell gegen den Weltranglisten-47. verlor er im Juni beim Rasenturnier von Queen's. Verdasco ist eine Wundertüte, manchmal gelingen ihm Exploits wie beim Australian Open, als er in der 1. Runde Rafael Nadal ausschaltete. Dann kassiert er aber auch immer wieder überraschende Niederlagen.

Nach Papierform wären die weiteren Gegner von Wawrinka der Amerikaner Denis Kudla (ATP 128), der Deutsche Alexander Zverev (ATP 29), der Australier Nick Kyrgios (ATP 16), der Österreicher Dominic Thiem (ATP 10) und im Halbfinal der britische Olympiasieger Andy Murray (ATP 2). Der topgesetzte Novak Djokovic und Rafael Nadal sind in der anderen Tableauhälfte.

Im Frauen-Tableau sind drei Schweizerinnen vertreten. Timea Bacsinszky (WTA 16) spielt in der 1. Runde gegen die Russin Witalia Diatschenko, die Nummer 678 der Welt. Die 26-Jährige aus Sotschi bestritt in diesem Jahr bislang nur zwei Turniere und verdankt die Aufnahme ins Tableau ihrem geschützten Ranking. Im Sechzehntelfinal könnte Bacsinszky auf die Niederländerin Kiki Bertens (WTA 21) treffen, gegen welche sie in dieser Saison beim French-Open und in Gstaad verloren hat.

Belinda Bencic (WTA 26) trifft auf Samantha Crawford (WTA 99). Die Ostschweizerin, der es zuletzt nicht nach Wunsch lief, verlor das einzige Duell mit der 1,88 m grossen Amerikanerin Anfang Jahr in Brisbane. Viktorija Golubic, die als Nummer 65 der Welt erstmals direkt im Hauptfeld eines Grand-Slam-Turniers steht, trifft auf eine Qualifikantin. Stefanie Vögele (WTA 98) spielt derweil gegen die Japanerin Kurumi Nara (WTA 81).

sda-ats

 Alle News in Kürze