Alle News in Kürze

Sting verspricht für November ein rockiges Album mit sozialkritischen Texten. (Archivbild)

KEYSTONE/AP Invision/BRAD BARKET

(sda-ats)

Sting kommt am 11. November mit einem neuen Album auf den Markt, in dem er zu seinen Ursprüngen als Rocker zurückkehrt. Der ehemalige Frontmann der Band The Police sagte dem Magazin "Rolling Stone", Die CD sei rockiger als alles, was er zuletzt gemacht habe.

Das Album trägt den Titel "57th & 9th", eine Anspielung auf die Strassenkreuzung, die Sting auf dem Weg in sein New Yorker Studio überqueren muss.

Der Song "Inshalla" befasst sich nach Stings Angaben mit der Massenmigration nach Europa, in "One Fine Day" greift er Leugner der Klimaerwärmung an. Der Klimawandel werde der grösste Antrieb für die Migration sein, sagte der 64-jährige Musiker dem Magazin.

Sting hat als Solo-Künstler und mit The Police mehr als 100 Millionen Alben verkauft. Seinem letzten Album, "The Last Ship" aus dem Jahr 2013, war nur ein mässiger Erfolg beschieden.

sda-ats

 Alle News in Kürze